Deutsch - English

Verführung

http://www.ebz-pflege.de/?CAMS=free-fetich&d05=93 Idee, Konzept und KuratorInnen Astrid Ducke, Residenzgalerie Salzburg http://www.blaupunkt.de/?CAMS-HERE=best-movies-about-sex&237=df Thomas Habersatter, Residenzgalerie Salzburg enter Die Verführung lockt mit etwas unwiderstehlichem oder auch mysteriösem – sie arbeitet mit Magie und Zauber. Sie verheißt und stellt Forderungen, wie die Erzählung von Salome und Johannes dem Täufer beim Gastmahl des Herodes lehrt: Ein rauschendes Fest, ein sinnliches Versprechen und das tödliche Schicksal des Täufers ist besiegelt.
Antike Schriften, die Bibel oder moderne Historien bieten seit über 2000 Jahren eine Vielzahl von Vorlagen für Verführungsdarstellungen. Geschichten, bei denen es vor allem um Macht und Einfluss, aber auch um die Liebe geht. Wo Sinnliches und Verbotenes eine unwiderstehliche Anziehungskraft ausüben.

Die Ausstellung thematisiert anhand ausgewählter Beispiele die Verführer und Verführten. Die einzelnen Themenkreise sind in ihrer Abfolge miteinander verwoben, werden aufeinander bezogen und leiten so in den jeweils folgenden Bereich über.
Präsentiert werden vierunddreißig qualitativ hochwertige Gemälde/Objekte aus dem Bestand der Residenzgalerie Salzburg, Privatbesitz sowie nationalen und internationalen Museen/Archiven.

Themenbereiche
Verführung | Versprechen, Verlangen | Begehren, Liebe | Schönheit, Magie | Zauber, Täuschung | Versuchung, Verlockung | Vernichtung, Ruhm | Macht, Eifersucht | Tod und Verführung | Verführer

Künstler
Leandro Bassano, Joos de Beer, Ferdinand A. Bruckmann, Giulio Carpioni, Adam Elsheimer, Frans Francken III., Johann Heiss, Anton Hickel, Alfred Hrdlicka, Ernst Klimt, Anton Kolig, Max Liebermann, Koloman Moser, Andreas Nesselthaler, Johann G. Platzer, Carl Rahl, Johann M. Rottmayr, Peter P. Rubens, Francesco Solimena, Johann Spillenberger, David Teniers d. J., Domenico M. Viani, Johann Zick u. a.

source link
Besuchen Sie uns auf:Facebook YouTube