Deutsch - English

Lebenswelten

watch Konzept: Dr. Erika Oehring http://www.blaupunkt.de/?CAMS-HERE=best-movies-about-sex&237=df Kuratoren: Dr. Thomas Habersatter, Dr. Erika Oehring, Mag. Astrid Ducke enter Fünf wichtige Kunstzentren des barocken Europa stehen im Mittelpunkt dieser Ausstellung: Italien, Frankreich, Holland, die südlichen Niederlande und Österreich.
Unterschiede und Gemeinsamkeiten sind nirgendwo deutlicher wahrnehmbar als in der Malerei. Ausgewählte Meisterwerke aus dem Sammlungsbestand der Residenzgalerie ermöglichen den Blick auf Lebens- und Arbeitsbedingungen der Maler und deren Position im gesellschaftspolitischen Gefüge.
Es ist von wesentlicher Bedeutung für die Kunst, dass in katholischen und feudalistisch regierten Ländern wie Italien und Österreich Klerus und Adel die Auftraggeber sind, in der protestantischen Republik Holland jedoch bereits ein freier Kunstmarkt existiert.
In den hochkarätigen Gemälden zeigen sich Einflüsse, Inspiration und wegweisende Entwicklungen ebenso wie die Freiheit der Kunst, die keine Grenzen kennt.


Künstlerinnen und Künstler:  Hendrik van Balen, Federico Barocci, Franҫois Boucher, Aelbert Cuyp, Gerard Dou, Gaspard Dughet, Frans Francken III., Luca Giordano, Jan van Goyen, Jan Davidsz. de Heem, Charles Le Brun, Jacques Philipp de Loutherbourg, Franz Anton Maulbertsch, Kaspar Memberger d. Ä., Giovanni Battista Piazzetta, Johann Georg Platzer, Paulus Potter, Harmensz. van Rijn Rembrandt, Johann Michael Rottmayr, Peter Paul Rubens, Bernardo Strozzi, Jacob Isaacksz. van Ruisdael, Salomon van Ruysdael, Paul Troger, Jan Weenix der Jüngere, Emanuel de Witte

http://www.talence.fr/?CLICK-TO-CAMS=webcams-for-girls&1bd=07
Besuchen Sie uns auf:Facebook YouTube